Von der Jury gekürt: Der Gewinner des Restaurations-Preises 2014!

Einige Zeit hat es gedauert, bis die Entscheidung feststand. Denn unsere 28 Kandidaten (zur Übersicht klicken Sie hier) haben es unserer hochkarätigen Jury mit ihren schönen Berichten über ihre Fiat 500, Fiat 126 oder Fiat 600 Restaurationsprojekte wirklich nicht leicht gemacht. Doch nun ist die Entscheidung gefallen und er steht endlich fest, der Gewinner des Axel-Gerstl-Pokals 2014:

Wir gratulieren hiermit Herrn Karl Gruber aus Reisbach / Deutschland!

Mit insgesamt 376 von 440 Punkten* hat sich Karl Gruber damit vor Ioannis Kokonas, Griechenland (365 Punkte, 2. Platz) und Doug Comrie, Australien (356 Punkte, 3. Platz) durchgesetzt. Sein wohlverdienter Pokal sowie der Warengutschein über EUR 1.000,- wurden ihm von Axel Gerstl und unserem Team bereits persönlich überreicht. Bilder von der Preisübergabe können Sie hier sehen.
Doch auch Ioannis Kokonas und Doug Comrie erhalten für ihren hervorragenden zweiten bzw. dritten Platz ihren gerechten Lohn, denn wir haben uns spontan dazu entschieden, Sie für ihre tolle Arbeit mit einem Warengutschein über EUR 100,- bzw. EUR 50,- auszuzeichnen.

Ein großer Dank gilt natürlich unserer tatkräftigen und kompetenten Jury, bestehend aus:

Leo Aumüller, bekannt als DER Spezialist und Kenner wenn es um Fiat und Abarth geht
Günter Lehmann, ehemaliger Bergrennfahrer auf Steyr Puch und begnadeter Schrauber
Daniel Bartetzko, Redakteur der Zeitschrift Oldtimer Praxis und daher von Grund auf mit dem Thema Restaurierung vertraut
Torsten Hanenkamp, Inhaber der Firma Il Motore in Rellingen, spezialisiert auf Motorentechnik für klassische Porsche und Fiat
Klaus Hense, Webmaster des Fiat 500-Forum e.V.
Marc Breuer, Chef der Fiat 126-Fanseite und Gründer des Fiat 126-Forums
Michael Vondrovsky, Inhaber der Firma Young Classics in Emmering, Oldtimersammler und Berufs-Restaurierer
Jörg Medwed, Mitarbeiter der Firma Axel Gerstl, Schrauber und Bergrennfahrer auf Fiat Abarth 1000 OT

Zuletzt möchten wir uns noch bei allen übrigen Teilnehmern des Axel-Gerstl-Preises für Restaurationsarbeiten ganz herzlich bedanken für die zahlreichen interessanten, spannenden und manchmal auch bewegenden Restaurationsberichte, die uns allen sicherlich noch eine ganze Weile in Erinnerung bleiben werden!!!

 * Info: Von allen acht Jurymitgliedern gab es auf elf Fragen zu Arbeitsweise, Aufwand, Ergebnis der Restaurierung usw. jeweils maximal 5 Punkte zu vergeben. Daraus ergibt sich die maximale Höchstpunktzahl von 440.