>> Inhaltsverzeichnis

Bella 500 Charity-Tour von North Yorkshire bis Venedig

Ende Mai startete Tim Barritts' Tour mit seinem Fiat 500 L Baujahr 1968, den er "Custard" nennt, von North Yorkshire in England über die Geburtsstätte des Fiat 500 in Turin bis nach Venedig.

Tim Barritt bestritt seine Reise mit dem Fiat 500 L, um die Männer der Air Ambulance in England und Italien mit Spenden zu unterstützen, die er auf seiner Tour durch Europa sammelte. Diese Spenden sind besonders wichtig für die Rettungshubschrauber der Air Ambulance, zumal ein Helikopterflug viel Geld kostet, aber im Notfall Leben rettet.

Bella 500 Charity-Tour von North Yorkshire bis Venedig

Während seiner gesamten Fahrt unterstützten wir Tim mit benötigten Ersatzteilen für seinen Fiat 500 und hoffen, dadurch einen Teil zum guten Gelingen seiner Charity-Tour beigetragen zu haben. Seine Tour führte ihn zunächst von England über den Ärmelkanal bis nach Deutschland. Auf dieser Strecke hatte der 500er allerdings erste Probleme. Schwarzer Rauch zwang den Briten zu einem ersten Stopp, um verschiedene Wartungsarbeiten vorzunehmen. Danach hatte sich der "Custard" erholt und die Reise konnte weiter gehen durch die Schweiz und über den St. Gotthard-Pass nach Italien. Ein eindrucksvolles Bild, wie sich dort die Schneewand rechts und links der Straße höher als der Fiat 500 türmte!

Bella 500 Charity-Tour von North Yorkshire bis Venedig

Ein Highlight seiner Tour war der Zwischenstopp in Turin, wo er auf der berühmten Teststrecke, der Pista Lingotto, über den Dächern von Turin mit seinem Fiat 500 L seine Runden drehen durfte. Ein einzigartiges Erlebnis!

Bella 500 Charity-Tour von North Yorkshire bis Venedig

Seine Tour endete in Venedig, nachdem er erfolgreich knapp 2.000 Kilometer für den guten Zweck zurückgelegt hatte.