>> Inhaltsverzeichnis

Mit einem Fiat 500 bei der Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016 - Die Rallye verloren – viele Herzen gewonnen!

Am 23./24. Juli 2016 fand sie statt, die 10. Ausgabe der Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016, an der wie alle Jahre zuvor zahlreiche Oldtimer unterschiedlichster Marken teilnahmen, um sich miteinander zu messen: Ferraris, Porsches, BMWs, Alfa Romeos und viele mehr. Doch diesmal raubte ihnen allen jemand die Schau: Yoann Ebrard und seine Ko-Pilotin Anaïs in ihrem Fiat 500, Bj. 1972, mit dem schönen Namen „Poupette“ und gesponsert von der Firma Axel Gerstl.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Bereits beim Treffen um 9 Uhr auf dem Parkplatz des Casinos Barrière staunten die Fahrer der anderen Oldtimer nicht schlecht, als sich Yoann Ebrard und Anaïs in ihrer „Poupette“ an den Start begaben. Abfällige Kommentare von der Konkurrenz ob der geringen PS-Zahl mussten sich Yoann und Anaïs allerdings keine anhören. Denn „Poupette“ schaffte die Sensation und gewann mit ihrer ganz speziellen Mischung aus Kult und Nostalgie schnell alle Herzen. Und selbst jene, die es nicht ganz so hielten mit dem kleinen Italiener, zeigten sich doch zumindest fasziniert von seinem ausgezeichneten technischen Zustand.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Als der Rennleiter die Abfahrt um elf Uhr schließlich eröffnete, waren Yoann und Anaïs in ihrem Fiat 500 schnell unter den ersten Fahrzeugen.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016 Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Dicht hinter einem Ferrari 328 GTS kämpften sie sich immer weiter nach vorne, stürmten mit ihrer „Poupette“ nach Verlassen der Stadt die kleinen Straßen zwischen den Weinbergen von Bourg sur Gironde entlang und holten so die Zeit wieder auf, die sie zuvor auf der Autobahn verloren hatten – mit einer Spitzengeschwindigkeit von 82 km/h war dort eben nicht viel zu erben gewesen.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016 Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Während der ganzen Fahrt ging Anaïs ihrem Job als Ko-Pilotin verantwortungsvoll nach, war ganz auf die Karte konzentriert und damit, diese mit Markierungen zu versehen. Das Mittagessen erreichten Yoann und Anaïs dank perfektem Timing pünktlich Kopf an Kopf mit einem Fiat 124 Spider und einem Caterham Seven. Als es später um 13 Uhr weitergehen sollte, musste Yoann seinen Kaffee jedoch auf Befehl von Anaïs ganz schnell herunterkippen, um das Lenkrad wieder zu übernehmen. Immerhin war beiden klar, dass es nun im zweiten Teil der Rallye ganz darauf ankam; die zweite Etappe den Unterschied machen würde.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Zu Beginn lagen Yoann, Anaïs und „Poupette“ auch noch gut im Rennen und hielten weiter Anschluss an die Spitzengruppe. Als Yoann in einer Kurve allerdings in den zweiten Gang schaltete, um eine Steigung zu nehmen, hörten sie plötzlich ein seltsames Geräusch, das nichts Gutes versprach.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Eine Sichtung des Schadens brachte leider schnell Gewissheit: Das Ausrücklager war auseinander gebrochen und hatte dabei die Kupplungsanlage beschädigt. Die Rallye war damit für Yoann, Anaïs und ihrem Fiat 500 vorzeitig vorbei und als einzige Gefühle blieben zunächst nur Enttäuschung und Frust zurück.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Glücklicherweise gehören Fiat 500-Fahrer nicht zu der Sorte Menschen, die die Brocken schnell hinwerfen und aufgeben. So war es kein Wunder, dass sich Yoann und Anaïs bereits am nächsten Tag vornahmen, den Tiefschlag zu überwinden, sich selbst aus dem Loch herauszuziehen und im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu unternehmen – ein Vorhaben, bei dem ihnen das ganze Team Axel Gerstl nur allzu gerne die Daumen drückt!

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Und auch die Teilnehmer der Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016 werden sich sicherlich freuen, Yoan, Anaïs und „Poupette“ wiederzusehen. Schließlich konnte man während der Sonntagsmahlzeit und der Preisverleihung gut erkennen, welcher Beliebtheit sich der kleine Fiat 500 bereits erfreute und wie sehr man Anteil an seinem technischen K.O. vom Vortag nahm.

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016

Das selbsternannte „Schock-Team“ wird also garantiert auch 2017 wieder für Furore sorgen und mit seinen 18 PS das Feld von hinten aufrollen!

Rallye Bordeaux Sud-Ouest Classic 2016