>> Inhaltsverzeichnis

Ein ganz besonderes Geschenk zum 80. Geburtstag

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke

Im April 1961 erwarb ich in Hamburg meinen 1. Fiat Nuova 500 gebraucht und wir machten damit die Hochzeitsreise nach Italien. Wendepunkt war Pisa in der Toscana und die Heimfahrt führte über Venedig ohne Probleme zurück nach Hamburg. 1964 siedelte ich aus beruflichen Gründen in die Schweiz um und wurde hier in Losone Tessin Schweizer Bürger.

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke
Hochzeitsreise, am Oberalppass, Schweiz 1961

Bei einer Reise an den Gardasee (Italien) erwarb mein Schwiegersohn einen teilrestaurierten FIAT Nuova 500 D BJ 1962 und schenkte mir diesen im August 2018 zu meinem 80. Geburtstag. Er war zwar in einem fahrbereiten Zustand, aber noch nicht zulassungsfähig.

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke
Taufe des neuen Familien-Mitglieds, August 2018

Als Rentner habe ich genügend Zeit, die Restauration zu vollenden, und fand für die noch fehlenden Teile im Internet die Adresse von Axel Gerstl - Vetrieb von Ersatzteilen (alt und neu). Ein 1. Glücksfall.

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke
1. Ausfahrt 2018, teilrenoviert

Kurzentschlossen fuhr ich die 450 km von Losone- Tessin (CH) nach Alling bei München ( hin und zurück 920 km), um die nötigen fehlenden Teile abzuholen, und lernte Herrn Axel Gerstl persönlich kennen. Das war mein 2. Glücksfall. Gemeinsam stellten wir meine lange Ersatzteilliste für Kleinteile inklusiv den einteiligen roten Bodenteppich zusammen. Mit den Teilen kehrte ich am gleichen Tag über Liechtenstein zurück und begann zu schrauben und montieren.

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke
Nach der Fertigrestaurierung, Frühling 2019

Im April 2019 wiederholte ich diese Fahrt und schloss die Renovation ab. Nun bestand mein Kleinod die Prüfung bei der Motorfahrzeug-Kontrolle ohne Beanstandung. Von FIAT-Freunden bekam ich einen Korbkoffer (1958) geschenkt, der das Heck meines weißen Kleinods schmückt. Wir fahren so oft es geht in die schönen Tessiner Täler oder rund um den Lago Maggiore in Italien. Es gibt auch Treffen mit Topolino -Besitzern.

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke
Treffen mit Topolino-Besitzern im Tessin, Schweiz 2019

Erfreulich ist, wenn das Auto irgendwo parkiert wird und Jung und Alt bewundernde Blicke darauf werfen.

P.S.: Der „Neue" FIAT 500 nuovo trägt wieder wie der Alte FIAT 500 den Kosenamen meiner Frau - PITTERLE - und wir die T-Shirts mit dem Foto.

Mein Fiat 500 D – eine Geschichte von Jürgen Schincke
Pfingsten 2019 im Tessiner Maggiatal, Schweiz