>> Inhaltsverzeichnis

Fiat 126: umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2

Ein kleiner 126er wird sportlich! – eine Geschichte von Edward Obara

Eigentlich war der Fiat 126 wie bereits sein Vorgänger, der Fiat 500, als kleines kompaktes Stadtauto konzipiert. Dass es der „Maluch“, wie er in Polen genannt wird, aber auch sportlich kann, das beweist die Firma OBARA Racing. Denn diese baute einen Fiat 126 Baujahr 1983 gemäß den im Anhang J des Internationalen Sportgesetzes definierten Vorgaben der zwischen den 1960ern und 1980ern geltenden FIA-Wertungsgruppe 2 zu einem sogenannten „Verbesserten Serien-Tourenwagen“ um.

Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126, umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2

OBARA Racing wurde gegründet von Edward Obara, der zuvor bis 1976 bei den bekannten Fiat-FSM-Werken als Konstrukteur in einem Forschungs- und Entwicklungszentrum beschäftigt war. Freundlicherweise machte uns Herr Obara nach Lektüre unserer Newsletter auf die Geschichte seines kleinen 126ers aufmerksam und schilderte uns seinen beruflichen Werdegang. Jene FSM-Werke gingen in den 1970er Jahren aus dem schlesischen Konstruktionsbüro Ochsner & Sohn hervor und firmierten zwischenzeitlich auch unter dem Namen WSM. Nach seinem Wechsel in die Selbstständigkeit baute er mit OBARA Racing zwischen 1976 und 1986 diverse Fahrzeuge für den Rally-/Rennsportgebrauch um, entwickelte Motoren weiter und gewann mit seinem Team 1980 in einem ebenfalls umgebauten Fiat 126p die polnische Rally-Meisterschaft der Gruppe 2 bis 700 ccm. Auch heute noch restauriert er als Senior begeistert Fiat 500 und Fiat 126.

Fotodokumentation: Fiat 126, umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2

Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2
Fiat 126 umgebaut von OBARA Racing nach FIA-Wertungsgruppe 2